01

Zahnheilkunde

02

Osteopathie

03

Beratung

04

Schmerztherapie

05

Spezial-Zahn-Instrumente

06

Produkte für die Gesundheit

07

H1-Schmierstoffe

Denti-fit, therapeutische Mineralienkombination, für eine maximale Gebiss-Okklusion bei Pferden.

 

- Zugelassen durch Agroscope, der Eidgenössischen Futtermittelkontrolle, Posieux –

 

Indikation:

 

Zur Optimierung der Backenzahn-Okklusion nach einer professionell durchgeführten Pferdezahn-Behandlung.

Zur Abrasion störender Protuberantien.

Anwendung und Dosierung: Gemäss tierärztlicher Anordnung.

Absetzfrist: Keine.

 

Dose à 500gr: CHF 22.60, MwSt. inkl. Versandkosten exkl.

Unctosan

Dose à 170 Gramm: CHF 14.80, MwSt. inkl., Versandkosten exkl.

EquiSano, therapeutische Mineralienkombination, für die langfristige Zahngesundheit und eine gute Verdauung beim Pferd.

- Zugelassen durch Agroscope, der Eidgenössischen Futtermittelkontrolle, Posieux –

 

Indikation:

Optimale Zahn-Occlusion durch natürlichen Zahnabrieb.

Unterstützung einer gesunden Verdauung und Darmtätigkeit.

Entgiftend, schützt vor Durchfall und Kotwasser.

Anwendung und Dosierung: 2x 30gr. täglich oder gemäss tierärztlicher Anordnung.

Absetzfrist: Keine.

Reichweite: 1 Kessel, ca. 180 Tage.

Kessel à 5kg: CHF 22.60, MwSt. inkl. Versandkosten exkl. 

Artikel lesen

 

     

Für Fragen oder Bestellungen sind wir für Sie telefonisch oder über "Kontakt" erreichbar. Alle Produkte sind auch anlässlich einer Behandlung erhältlich.

Verspannt, fest im Genick... und Rittigkeitsprobleme? Schmerzende Zähne wirken vom Kopf bis zur Rübe.

Zahlreiche Kundinnen und Kunden berichten von ihrem Pferd, es leide an Verspannungen die wiederholt mit Hilfe von Chiropraktik, Osteopathie oder Physiotherapie gelöst werden müssten; von Fällen, deren Takt-Unreinheit oder Lahmheit für tausende von Franken mit modernsten Mitteln abgeklärt wurden, ohne eine Ursache zu finden.

 

Es mag erstaunen, liegt doch sehr oft die Ursache dieser schwerwiegenden Probleme in den Zähnen, genauer gesagt in den Zahnschmerzen, welche am wachen Pferd nicht entdeckt werden können.

Das Pferd, ein ausgesprochenes Fluchttier, zeigt Zahnschmerzen, ausser sie seien enorm stark und das Fressverhalten einschränkend, erst im sedierten Zustand.

Die Sedation vermindert die innere Spannung und nur so ist es dem geübten Zahnspezialist möglich, den oder die schmerzhaften Zähne zu identifizieren. Diese Eigenart kennend, muss den Zähnen eine besondere Bedeutung geschenkt werden, stellen sie doch ein äusserst komplexes „System“ dar, dessen negativer Einfluss auf den gesamten Bewegungsapparat, von „Kopf bis Rübe“, gravierende Auswirkungen haben kann. 

Deshalb:

1. Professionelle Gebissuntersuchung zur Ursachenfindung und Zahntherapie.

2. Manuelle Medizin zur Wiedererlangung der Gelöstheit.

Mobile Praxis "Pferd & Zahn"
Dr. med. vet. Wyss
Bachgrund 1, CH-6034 Inwil/LU

 +41 (0)79 795 30 46
mail@lubri-swiss.ch
www.lubri-swiss.ch

© 2019 · Dr. med. vet. Dominique G. Wyss  |  Mobile Praxis "Pferd & Zahn"